„Philippine – die schöne Welserin“

Im nächsten Jahr als Themenführung und Konzert im Maximilianmuseum Augsburg

Philippine, eine Nichte von Bartholomäus V. Welser, war schön und klug. Während einer Führung auf ihren Spuren sehen die Teilnehmer im Maximilianmuseum eine Medaille mit einem Brustbild Philippine Welsers, datiert auf ihr Sterbejahr 1580. Und man erfährt, wie sie Erzherzog Ferdinand II. von Tirol (den Sohn des Kaisers) kennenlernte, von den Schwierigkeiten ihrer Ehe sowie vom Leben der Welserin auf Schloss Ambras bei Innsbruck – untermalt mit Liebes- und Trinkliedern des 16. Jahrhunderts.

Dr. Christina von Berlin - Führung
Karin Kurzendörfer - Text und Gesang
Siegfried Bartos - Gitarre

Am 26.04., 21.06., 20.09. und 15.11.2020, Beginn jeweils 10.30 Uhr

Tickets: 12 € , ermäßigt 10 € (inklusive Museumseintritt)

Philippine - die schöne Welserin (Foto: Saskia Wehler)

 

 

Nicht nur Brecht!

Literatur und Musik im Brechthaus am Freitag, 22.05.2020 um 19.30 Uhr

Neben Stücken von und Liedern nach Texten Bertolt Brechts erklingen in diesem Programm auch Lieder und Texte einiger Zeitgenossen Brechts, wie zum Beispiel von Hugo Wiener, Frank Wedekind, Georg Kreisler oder Friedrich Hollaender. Sie alle verbindet ein ähnliches Schicksal – Emigration und Vertreibung.

Trotzdem blieben diese Künstler kreativ. Neben nachdenklichen gibt es in diesem Programm auch unterhaltsame Momente, denn selbst Brecht hätte wohl Friedrich Nietzsche zugestimmt, der gesagt hat: „Es gibt vielleicht auch für das Lachen noch eine Zukunft.“

Karin Kurzendörfer - Rezitation und Gesang
Stephan Kaller - Klavier

Eintritt: 10 €, ermäßigt 8 €

Resevierung im Brechthaus unter: 0821 - 454 08 15