Geben Sie Ihrer Veranstaltung Format!

„Nicht nur Brecht“
Musikalisch-literarisches Programm mit der Kapelle Kurzendörfer

Bertolt Brecht, Friedrich Hollaender, Hugo Wiener, Georg Kreisler ... sie mussten ähnliche Schicksale ertragen. Und doch wird es an diesem Abend unterhaltsam. In diesem Programm erklingen neben Texten und Songs von Brecht auch die Texte und Lieder einiger seiner Zeitgenossen.

Dauer ca. 60 Minuten

»Das Beste kommt zum Schluss«

In diesem Programm erwartet Sie eine Mischung aus skurrilen und teilweise bitterbösen Liedern. Georg Kreisler und Hugo Wiener haben wunderbare Lieder über die menschlichen Schwächen geschrieben. Aber auch Kurt Weill und Bertold Brecht haben die Menschen sehr genau beobachtet und das in ihre Lieder eingebracht.

Da ist die Ehe, in der sich die Partner nur noch gegenseitig ertragen, da sind die  Vorurteile gegen den seltsamen Nachbarn, es geht um schwierige Verwandschaftsverhältnisse oder um Probleme mit dem Chef. Kommt Ihnen das bekannt vor? Und von enttäuschter Liebe kann wahrscheinlich jeder ein Lied singen ... also machen wir das auch!

Dazwischen hören Sie Texte, die Unglaubliches und Überraschendes offenbaren.

Es wird ein stilistisch breit gefächerter und ganz sicher sehr unterhaltsamer Abend.

Dauer: ca. 90 Minuten mit Pause

 

 

»Philippine - die schöne Welserin«
Die schöne Welserin – so wurde sie genannt. Die Tochter von Franz (Friedrich) Welser, einem reichen Augsburger Kaufmann und Patrizier, und Anna Adler. Philippine war nicht nur schön sondern auch sehr klug und zeigte großes Interesse am Kaufmännischen und Naturwissenschaftlichen.

In diesem Programm erfahren die Zuhörer wie und wo sie Erzherzog Ferdinand II. von Habsburg, Landesfürst von Tirol, kennenlernt und wie diese, für damalige Verhältnisse, nicht standesgemäße Beziehung in der Gesellschaft aufgenommen wurde. Von den Schwierigkeiten dieser Verbindung und von dem späteren Leben auf Schloss Ambrass bei Innsbruck.

Auf Schloss Ambrass gab es ja große Feste und so erfahren die Zuhörer auch etwas über die Essgewohnheiten und die Tischsitten der damaligen Zeit. Dazwischen gibt es immer wieder Musik. Es sind Lieder aus dem 16. Jahrhundert mit unterschiedlichem Charakter: Liebeslieder und Trinklieder

»Beim ersten Mal, da tut's noch weh«

Wer kennt das nicht: Liebe, Leid und Weltschmerz – Liebeslust und Liebesfrust!
Erleben Sie einen vergnüglichen und unterhaltsamen Abend über die schönste Nebensache der Welt.
Mal frivol, mal heiter, manchmal sentimental - Mit den UFA - Schlagern der 20er und 30er Jahre wird Sie Karin Kurzendörfer, gemeinsam mit Ihrem Pianisten Stephan Kaller, in eine Welt der großen Gefühle mitnehmen.

Dauer ca. 2h mit Pause

»Det is' mein Milljöh«
Couplets und Gassenhauer mit Berliner Herz und Schnauze

Dass es im „Berliner Milljöh“ nicht immer piekfein zugeht ahnt man. In den Liedern von Claire Waldoff, Fredy Sieg und Friedrich Hollaender, um nur einige zu nennen, wird dieses Milljöh treffend beschrieben.
Deftig und direkt, aber immer mit dem Herz auf dem rechten Fleck, führt sie Karin Kurzendörfer, gemeinsam mit ihrem Pianisten Stephan Kaller,
durch die Berliner Hinterhöfe, Schrebergärten und in die Laubenkolonie.
Die Lieder erzählen von den kleinen Leuten mit ihren Sorgen und Nöten, aber auch vom Nachtleben im Berlin der 20er und 30er Jahre und hemmungslosem Amüsement.

Dauer ca. 1h 30 min mit Pause

»Adeste fideles«
Weihnachtslieder aus aller Welt, Gedichte und Geschichten (nicht immer ganz feierlich)
Dauer ca. 1h ohne Pause

»It's Showtime«
Legendäre Musical- und BroardwayHits Dauer ca. 2h mit Pause

»Eine italienische Nacht«
Eine gelungene Mischung aus italienischer Klassik und beliebten italienischen Volksliedern; Dauer ca. 60 min

»Lady be good«
Ein unterhaltsamer und besinnlicher Querschnitt durch das musikalische Schaffen George Gershwins - von seinen Anfängen am Broadway bis hin zu seinen preisgekrönten Filmmelodien
Dauer ca. 2h mit Pause

»Vom Broadway zum Montmartre«
Erleben Sie die Musik zweier großer Metropolen: Im ersten Teil beliebte und bekannte Musicalmelodien - im zweiten Teil französische Chansons; fast alle Songs in Originalsprache; Dauer ca. 2x40min

Musical - und Operettenprogramme

Musical - und Operettenprogramme