2005
Karin Kurzendörfer in Augsburg

Karin Kurzendörfer Auftritt im Bahnparkp
Karin Kurzendörfer Auftritt im Bahnparkp

Am 06.05.2005 fand eine deutsch-französische Nacht im Bahnpark, einem Industriedenkmal, in Augsburg, statt. Karin Kurzendörfer und Adi Meixner traten dort mit einem französischen Chansonprogramm auf. (Fotos von Karl-Heinz Hainmüller, von der Agentur timeless. www.timeless-agentur.de)

Am Abend des 13.07.2005 fand in der Galerie Schröder das Programm »Vom Broadway zum Montmartre« statt.
Artikel und das Foto von Sybille Schiller/Augsburger Allgemeine

Det is`mein Milljöh

Det is`mein Milljöh – Das neue Programm von Karin Kurzendörfer und Adi Meixner mit Berliner Gassenhauern 2005

Die Premiere fand am 13.04.2005 in der Galerie und Weinbar Schröder in Augsburg statt.

2003-2004
Karin Kurzendörfer in Augsburg

Karin Kurzendörfer in Kiss me Kate am Theater Augsburgp
Karin Kurzendörfer in Kiss me Kate am Theater Augsburgp
Karin Kurzendörfer in Kiss me Kate am Theater Augsburgp

»Kiss me Kate«
Karin Kurzendörfer
in der Rolle der Lilli Vanessi/Katharina am Theater Augsburg unter der Regie von Dr. Ulrich Peters, die Musikalische Leitung hat Michael Weiger.

Premiere ist am 08. November 2003
Es sind 16 Vorstellungen bis Mitte März geplant.

Annie get your gun
Das Musical wurde unter der Regie von Reinhardt Friese in diesem Jahr auf der Freilichtbühne Augsburg aufgeführt. Karin Kurzendörfer spielte als Gast in mehreren Vorstellung die »Annie«

La Piazza
Das beliebte Kleinkunstfestival feierte in diesem Sommer sein 20 jähriges Bestehen. Karin Kurzendörfer war gemeinsam mit dem Augsburger Pianisten Adi Meixner mit ihrem UFA - Programm »Beim ersten Mal, da tut's noch weh« im Spiegelzelt »La Gayola« dabei.

2002
Auf Tour mit der Astoria

Karin Kurzendörfer auf der Astoriap
Karin Kurzendörfer auf der Astoriap
Karin Kurzendörfer auf der Astoriap

Karin Kurzendörfer auf Tour mit der Astoria. Eine europaweite Gesangsjourney.

Zusammen mit ihren Kollegen präsentierte Sie eine gekürzte Fassung des berühmten Musical „Linie 1” zum besten. Das Kultmusical von Volker Ludwig & Birger Heymann wurde 1986 im Grips-Theater Berlin uraufgeführt und handelt von der berühmten U-Bahnlinie 1 die durch Kreuzberg führt. Unterwegs trifft man die unterschiedlichsten Personen, so auch Karin Kurzendörfer in der Rolle der Maria.

In einer weiteren Movieshow begegnet man Hits aus berühmten Filmen. An Bord sind Melodien aus den „Blues Brothers”, „Titanic”, „James Bond” und „Siter Act”...
Aber auch in zwei weiteren Soloshows kann man Karin Kurzendörfer erleben, sie gibt zahlreiche UFA- aber auch Operettenmelodien zum besten.

2001 - Opernhaus Halle
„My fair Lady”
Karin Kurzendörfer in der Rolle der Eliza Doolittle

My fair Ladyp
My fair Ladyp
My fair Ladyp

„My fair Lady”
Musical von Frederick Loewe
auf der Basis der Komödie „Pygmalion” (1913) von George Bernard Shaw

Für ein wissenschaftliches Experiment nimmt der exzentrische Professor Higgins das ungebildete Blumenmädchen Elizia unter seine Fittiche: Er will beweisen, daß die Sprache eines Menschen auch seinen Charakter formt und daß er Elizia innerhalb weniger Wochen in eine echte Lady verwandeln kann...

2000
Theater Zwickau, Gastvertrag DNT Weimar

Annie get your gunp
Orpheus in der Unterweltp

„Annie get your gun”
Karin Kurzendörfer in der Rolle der Annie Oakley
2000 - Theater Zwickau
Musical von Irving Berlin

Die ungewöhnliche Geschichte der Farmerstochter Annie Oakley aus Ohio, die zum gefeierten Star aus Buffalo Bills Wild West Show wird und schließlich mit Charme und weiblicher List das Herz des Scharfschützen Frank Butler erobert, sind der Stoff für das berühmte Brodway-Musical.

Bei einem Wettschießen besiegt Annie den gefeierten Scharfschützen Frank Butler und verliebt sich gleichzeitig in ihn. Buffalo Bill engagiert die talentierte Schützin für seine Wild West Show, in der sie bald zur Haupatraktion wird.        
Der in seinem Stolz verletzte Frank Butler schließt sich der Show von Buffalo Bills Konkurrenten Shanghai Bill an. Als gefeierte Schützen treffen sich Annie und Frank zu einem erneuten Wettschießen. Die in Frank Butler verliebte Annie folgt dem weisen Rat von Sitting Bull und verliert das Duell. Aber sie gewinnt damit die Liebe von Frank.

„Orpheus in der Unterwelt”
Operette von Jaques Offenbach - Karin Kurzendörfer in der Rolle der Eurydike
2000 - Deutsches Nationaltheater Weimar

Ein Schäfer, der eigentlich der Gott der Unterwelt ist, ein Gott, der als dicke Fliege herumschwirrt, Halbgötter, denen Nektar und Ambrosia zum Hals heraushängen, und in der Mitte ein streitendes Ehepaar, das von der Öffentlichen Meinung zurück in die Ehe gezwängt werden soll - diese und noch viele andere Figuren beleben die Operette Offenbachs mit dem wohl berühmtesten Can-Can der Welt.        
Über dieses Werk des Sohns eines Synagogenkantors und späteren „Mozart der Champs-Elysées” schrieb Wolfgang Körner zu Recht: „Die Lehárs, Millöckers und Kálmänner würden vor Scham erbleichen, könnten sie jene Begeisterung miterleben, die Offenbachs Musik noch immer hervorzurufen vermag”.

1999
Gastspiele, Kleinkunst, CD

Salonorchester Weimarp
Feuerwerkp

Immer wieder war Karin Kurzendörfer zu Gast beim „Salonorchster Belvedere” aus Weimar. Sie gaben zahlreiche Konzerte und produzierten die CD „Die Zweite - Salonorchster & Gäste” mit Kaffeehausmusik der Extraklasse.

In Zusammenarbeit mit Prof. Leidel entstehen die Kleinkunstprogramme „Music by Gershwin” und „Beim ersten Mal, da tut's noch weh”

„Das Feuerwerk” - eine Musikalische Komödie von Paul Burkhard
Karin Kurzendörfer in der Rolle der Iduna
1999 Staatsoperette Dresden / Opernhaus Chemnitz
Musikalische Komödie von Paul Burkhard

Familie Oberholzer hat Grund zum Feiern. Das Familienoberhaupt begeht seinen 50.Geburtstag. Es versteht sich von selbst, daß alle seine Lieben dazu eingeladen werden: Tante Berta und Onkel Fritz, Tante Paula und Onkel Gustav, Tante Lisa und Onkel Heinrich. Das waren schon alle. Zumindest alle Lieben.Aber es gibt noch einen Überraschungsbesuch: Onkel Alexander und seine Frau Iduna!

Die waren eigentlich nicht eingeladen, denn er hat sich vor Jahren dem trauten Familienkreis entzogen, was man ihm natürlich sehr übelnahm...

1997 - 1998
Sommerfestspiele in der Xanten

My fair Ladyp
My fair Ladyp
My fair Ladyp

„My Fair Lady”
Das Musical von Frederick Loewe wurde am 15.3.1956 uraufgeführt und brach alle Rekorde. Die Story ist schnell erzählt: Das Stück spielt Anfang des Jahrhunderts in London. Das Blumenmädchen Eliza trifft eines Tages den Sprachforscher Professor Higgins. Er ist begeistert von ihr und will aus ihr eine Lady machen. Das Experiment gelingt zwar, hat aber Folgen.

Denn Eliza wird selbstbewußt, will ihren Willen durchsetzen und will sich nicht mehr von ihm herumschupsen lassen.

Das gefällt dem Professor und er verliebt sich in sie...

Die sommerlichen Festspiele im Amphitheater sind alljährlich der Anziehungspunkt. Heute gehören die sie im Juni, Juli oder August zum festen Bestandteil der niederrheinischen Kulturpalette.

1996
Freischaffend tätig

Aspects of Lovep
The King and Ip
Frau Lunap

Gastspiele an weiteren Theatern

Dresden 1996
„Aspects of Love”
von Andrew Lloyd Webber
Deutsche Erstaufführung
Karin Kurzendörfer in der Rolle der Giulietta

Das Musical ist eine lyrisch-sentimentale Kolportage über Liebe und Mehrecksver-
hältnisse zwischen fünf Personen aus drei Generationen. Als Vorlage für dieses
Musical diente der Gesellschaftsroman „Aspects of Love” von David Garnett. Der Roman trägt autobiographische Züge.

 

Staatsoperette Dresden 1996
„The King and I”
Musical von Richard Rogers
Karin Kurzendörfer in der Rolle der Anna Leonowens

Das Musical „The King And I” basiert auf Margaret Landons erfolgreichem Roman „Anna and the King of Siam” und auf den authentischen Tagebuchberichten „The English Governess at the Siam Court” von Anna Leonowens.

Es schildert die Erlebnisse der Anna Leonowens als Erzieherin der Kinder des Königs von Siam. Es ist die Begegnung zweier Welten in den Prinzipien der englischen Lady und den fremdländischen, despotischen Ansichten des fernöstlichen Königs, der sich bemüht, die westliche Zivilisation zu verstehen.

Eisenach   
„Frau Luna”
Theater Eisenach 1996
Karin Kurzendörfer in der Rolle der Flora Huschke / Luna

Der Mensch will hoch hinaus. Am liebsten bis zum Mond... Kein Problem für den jungen Erfinder Fritz Steppke. Doch bevor er mit seinem selbstgebastelten Stratosphären- Expressballon zum heißersehnten Mondflug abhebt, muss er allerhand Irdisches über sich ergehen lassen: Paul Linckes Erfolgsoperette Frau Luna, beginnt mitten im schönsten Berliner Hinterhofmilieu.

Unterhaltsamer Ausblick in den Berliner Operettenhimmel mit einigen Sternstunden...

1994 - 1995
Theater Zwickau

Heute Abend Lola Blaup
The Rocky Horror Picture Showp
Kiss me Katep
In der Bar zum Krokodilp

„Heute Abend Lola Blau”
Georg Kreisler - Revue über die Liebe, den Suff und die Musik

Georg Kreisler bezeichnet Lola Blau als die „Geschicht einer Ohnmacht”:
Lola Blau Sängerin und Schauspielerin steht dem Anitsemitismus ebenso ratlos gegenüber wie dem eigenen Judentum.
Sie ist ohnmächtig gegen die sturen Schweizer, wütet ohnmächtig gegen die Sex-Karriere in Amerika und am Schluß ist sie wieder ohnmächtig gegen die österreichischen Ewig-Gestrigen.        
Georg Kreisler verknüpft in seinem Musical in bekannt-bissiger, zugleich abgründiger Manier ein Einzelschicksal mit der deutschen Vergangenheit. Schon legendär sind viele Lieder aus Lola Blau, so z.B: „Sie ist ein herrliches Weib” und die „Frau Schmidt”.

„Der Rosenkavalier”
Musik von Richard Strauss

„The Rocky Horror Picture Show”
Karin Kurzendörfer in der Rolle der "Columbia"

Das sinistre Gemäuer wird von skurrilen, bizarrren und monströsen Kreaturen bevölkert, die Bildern eines Hieronymus Bosch entstiegen sein könnten. All diese grell geschminkten Zwerge und Fettbäuche, Freaks und Mannweiber stehen unter der Herrschaft des genial-luziferischen Transvestiten Frank N. Furter, unter dessen Vorsitz gerade der „Transsylvanische Jahreskongreß” stattfindet. Als Gäste dieser grotesken Jahreshauptversammlung geladen, dürfen Brad und Janet der „Geburt” des synthetischen Wesens Rocky beiwohnen.

„Kiss me Kate”
ein Broadway-Klassiker - Musik von Cole Porter
Karin Kurzendörfer in der Rolle der Lilli Vanessi/Katharina

1948 kam das Musical am New Century Theatre heraus, lief dort drei Jahre lang en suite und trat seinen Siegeszug um die ganze Welt an.

Es basiert auf der berühmten Shakespeare-Komödie „Der Widerspenstigen Zähmung”.

Unvergessen sind die Songs: „Es ist viel zu heiß”, „Schlag nach bei Shakespeare” und „Premierenfieber”. „Wunderbar” und „Ich bin dein für alle Zeit” wurden in den USA zu Schlagern des Jahres.

„Viva La Mamma”
Oper von Gaetano Donizetti

„In der Bar zum Krokodil”
Höre die Geschichte von Frau Potifar, die ungemein erfahren war, hör zu, hör zu: Das war die Frau von Portifar, die ungemein erfahren war in allen Liebessachen. Der Gatte aber, au contraire, der war schon alt und konn't nicht mehr, tirili tirila, die kleine Frau bewachen. Da pfiff sie auf die Stittsamkeit und machte sich 'nen Schlitz ins Kleid und fuhr hinab nach Theben, um dort sich auszuleben. Denn Theben ist für Memphis, das, was Lausanne für Genf ist.

Chorus:
„In der Bar zum Krokodil am Nil, am Nil, am Nil, verkehrten ganz incognito der Joseph und der Pharao. Dort tanzt man nur dreiviertelnackt im Rumba und Dreivierteltakt. Es trifft mit der Geliebten sich am Abend ganz Ägypten sich, in der Bar zum Krokodil am Nil, am Nil, am Nil.”

1993
Gastvertrag in Hamburg

Das Phantom der Operp

„Das Phantom der Oper”
Die Künstler und Angestellten der Pariser Oper sind in Panik. Eine mysteriöse Gestalt - das Phantom - treibt seinen unheilvollen Spuk in den unterirdischen Gängen der Oper und macht das Haus zu einem Ort des Schreckens. Ein Beleuchtungsmeister wird hinter der Bühne tot aufgefunden, die Direktion wechselt unter fadenscheinigen Gründen...

1989 - 1992
Gastvertrag im Metropoltheater Berlin
Karin Kurzendörfer in der Rolle der Eliza Doolittle

My fair Ladyp
My fair Ladyp
My fair Ladyp

My Fair Lady

Das Musical von Frederick Loewe wurde am 15.3.1956 uraufgeführt und brach alle Rekorde. Die Story ist schnell erzählt: Das Stück spielt Anfang des Jahrhunderts in London.
Das Blumenmädchen Eliza trifft eines Tages den Sprachforscher Professor Higgins. Er ist begeistert von ihr und will aus ihr eine Lady machen. Das Experiment gelingt zwar, hat aber Folgen. Denn Eliza wird selbstbewußt, will ihren Willen durchsetzen und will sich nicht mehr von ihm herumschupsen lassen.

Das gefällt dem Professor und er verliebt sich in sie...

1985 - 1994
Solistin im Opernensemble
am Deutschen Nationaltheater Weimar

Die Hochzeit des Figaro”p
Bajazzop
Die lustige Witwep

„Die Hochzeit des Figaro”
Oper von Wolfgang Amadeus Mozart - Karin Kurzendörfer in der Rolle des Pagen Cherubino

Figaro, der einstige „Barbier von Sevilla”, ist nun auf einem Schloss bei Sevilla Kammerdiener des Grafen Almaviva geworden. Er liebt die Kammerzofe der Gräfin Rosina, Susanna. Beide wollen heiraten. Doch ihrer Hochzeit drohen Gefahren...

„Der Wildschütz”
Theater Rudolstadt

 

„Martha”

„Die lustige Witwe”
Karin Kurzendörfer in der Rolle der Hanna Glawari
Operette von von Franz Lehár

Marschowia ist ein kleiner, fiktiver Staat auf dem Balkan. Das Land hat es zu einem gewißen Wohlstand gebracht und so können König Achmed und seine Frau Dolores ihr Leben in vollen Zügen genießen. Aber ihr Glück und das Glück des Landes ist gefährdet. Denn die jahrelang trauernde Witwe Sonia hat beschloßen, ab sofort auch wieder die Vorzüge des Lebens zu sehen.

„Bajazzo”
Karin Kurzendörfer in der Rolle der Nedda

„Der Bajazzo” - eine Art Hanswurst-Figur der italienischen Commedia dell' arte, die als Stegreifkomödie auf festgelegten Typen und Rollen basierte. Ein Schauspieler dieser Commedia hatte also immer die gleiche Rolle, er war gewissermaßen mit seiner Rolle verwachsen. Vor diesem Hintergrund spielt Leoncavallos Oper: Canio ist das Haupt einer fahrenden Komödiantengruppe. Seine junge Frau Nedda hat er einst vor Elend und Armut bewahrt. Nun erwartet er von ihr wenn nicht tiefe Liebe, so doch Dankbarkeit und Treue. „Theater und Leben sind ganz verschiedene Dinge”, das hat er dem Publikum zu verstehen gegeben. Nur auf der Bühne sei er der Bajazzo, der einen Treuebruch hinnehmen würde.          

Als er erfährt, daß Nedda ihn mit einem anderen Mann betrügt, fällt es ihm zum ersten Mal schwer, auf die Bühne zu gehen. Die Maske des lachenden Bajazzo ist ihm zuwider. In der abendlichen Vorstellung verschwimmen dann auch die Grenzen. Das „Leben” bricht in die Welt des Theaters ein. Canio/ Bajazzo „fällt aus der Rolle” ...

„Madame Pompadour”

„Barbier von Sevilla”